Karate

Karate (dt. „leere Hand“) ist eine Kampfkunst deren Geschichte sich sicher bis ins Okinawa des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen lässt, wo einheimische okinawanische Traditionen mit chinesischen und japanischen Einflüssen verschmolzen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand sie ihren Weg nach Japan und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg von dort über die ganze Welt verbreitet.

Für die Anfänger beginnt das Training in der Regel mit Taijutsu, dem waffenlosen Kampf. Dieser umfasst Schlag- und Tritttechniken ebenso, wie Hebel, Fallübungen und Würfe. Anfangs gegen einzelne, später gegen mehrere Angreifer.

Fortgeschrittene Schüler erlernen den Umgang mit unterschiedlichen Waffenformen, wie beispielsweise Stabwaffen (Hanbo 90 cm bis Bo 1,80 m), dem Messer (Tanto) oder auch dem Schwert (Ken).

Seit 2009 bietet die Karate-Abteilung einen Kurs für Menschen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen (auch Wiedereinsteiger nach langer Pause) ab dem Alter 35 Jahre an. Er findet jeden Dienstag von 20:15 – 22:00 Uhr statt. (nicht in den Schulferien). Eine regelmäßige Teilnahme sollte möglich sein.

Informieren Sie sich (Horst Pauli, Tel. 882240 oder in der Halle vor/nach dem Training).

Ziel ist es, Grundkenntnisse und -fertigkeiten zu vermitteln und zu einem erfolgreichen Bestehen der ersten Prüfung zu führen. Die Prüfungen sind nicht vorrangig und müssen nicht absolviert werden. Vorrangig sind der Spaß an dem gemeinsamen Sport und die Erweiterung der persönlichen Fähigkeiten.

Im Gegensatz zur Grundschulung Jugendlicher wird verstärkt auf die Bedürfnisse und die körperlichen Möglichkeiten älterer Teilnehmer eingegangen. Es wird auch der Bereich Selbstverteidigung mit den erlernten Techniken und intensiveres Üben mit dem Partner bereits in den Grundkurs einbezogen. Auch besteht die Möglichkeit, einzelne Techniken intensiver in der Anwendung zu üben oder Abläufe über die Prüfungserfordernis hinaus zu erweitern.

Das Training wird von Katerina Hatesuer geleitet. Im Vordergrund stehen auf die Altersgruppe abgestimmte allgemeine sportliche und Koordinationsübungen, die dann auch auf einfache Karatetechniken angewendet werden. Dies sind die Grundlagen für die einzelnen Karatedisziplinen. Aber auch Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz.

Einfach mal kommen und zuschauen. Bei Interesse und bei Kindern vor der Altersgrenze, bitte Katerina ansprechen.

Einstiegstermine für Anfänger sind jeweils Anfang April (nach den Osterferien) und Anfang September (spätestens aber mit Beginn der Schulzeit nach den Sommerferien).

Informationen gibt es während der Trainingszeiten durch die Trainerinnen.

Zuschauen ist möglich und erwünscht.

Informieren Sie sich vor den Einstiegsterminen und lassen Sie sich bei Interesse auf die Warteliste eintragen.

Um eine kind- und sachgerechte Betreuung gewährleisten zu können, müssen die Trainingsplätze leider begrenzt werden.

 

2. DAN

Cheftrainer, DKV-Prüfer – B-Lizenz

1. DAN

Trainerin Karate-Kids. Trainerin DOSB, C-Lizenz (link)

und

Co-Trainerin Karate-Kids (rechts)

2. DAN

Anfänger ü14 und Jukuren ü35

1. DAN

Trainer DOSB, B-Lizenz, Breitensport, Selbstverteidigung

SVH Kassel

Abteilung Karate

Horst Pauli

Telefon: +49 561 88 22 40

Für mehr Informationen auf das Icon klicken.